Neue Mützen braucht das zarte Haupt

Der Frühling ist zwar noch nicht da, aber ich habe schon mal fleißig Mützen für mildere Temperaturen genäht. Hoffentlich kann die dicke Strickmütze bald im Schrank bleiben. Bei Modell 1 (Foto oben) handelt es sich um die Wendebindemütze von Klimperklein. Ich finde das E-Book sehr gut erklärt und es gibt mehrere Schnittvarianten. Mein Exemplar hat einen kleinen Zipfel. Auf einer Seite (Foto rechts) habe ich Elefanten-Webband eingearbeitet, denn das graue Jersey ist schon recht schlicht. Auf der anderen Seite befindet sich der Wolkenstoff, den ich hier schon einmal verarbeitet habe.

muetzen collage3 Kopie

Bei Modell 2 habe ich die „Nichts-Halbes-nichts-Ganzes-Mütze“ vom Stoffbüro ausprobiert. Auch hier alles bestens erklärt und ich finde, die Mütze ist vom Schnitt her echt pfiffig. Leider habe ich mich beim Zusammennähen etwas vertan, die eingenähten Webbänder gehören eigentlich an eine andere Stelle, aber ich finde, es fällt gar nicht auf. Weil es mir letztlich aufgrund seiner Länge zu arg abstand, habe ich das Webband per Handstich am Mützenstoff befestigt.

Diese zwei Mützen wandern nun zu made4boys.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Neue Mützen braucht das zarte Haupt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s