E-Book-Reader-Hülle aus Kunstleder bzw. Filz

Wer immer nur für sich selbst und Kinder näht, kennt das Gefühl sicherlich, sobald irgendetwas Genähtes in den Besitz eines Mannes gehen soll. HILFE, ich habe keinen geeigneten Stoff!!! So ging es mir vor Weihnachten, denn ich wollte eine passende Hülle für einen Tolino Shine verschenken und zwar für einen Mann. Wer kauft denn sowas langweiliges Schwarzes aus Glattleder, das jeder Zweite hat, wenn man solch eine Hülle doch selber nähen kann! Individuelles Geschenk, mit Herzblut gemacht und so…. Ihr wisst schon.

ereader_hülle_tolino1

Irgendwann fand ich also in den Tiefen meines Stoffschranks noch einen Rest dunkelblaues Kunstleder und rot-weißen Streifenstoff. Als Anleitung nutzte ich das kostenlose und wirklich gut erklärte Tutorial von Bine und ihrem Blog „Was eigenes“. Sie hat zwar für einen Kindle genäht, aber mit ein bisschen Gehirnzellen anschmeißen und selbst die Größe berechnen, kommst du schon hin, dachte ich. Von wegen! Unterm Tannenbaum dann die Ernüchterung: Die Hülle passt nicht, da das Kunstleder an der Öffnung so dick ist. AAAAHHHH.

ereader_hülle_tolino4

Vorderseite der E-Book-Reader-Hülle – geschlossen.

Also Versuch Nummer zwei und diesmal mit Filz, super easy!!! Kein Wenden, keine Vlieseline aufbügeln. Und nur ein paar Nähte.

ereader_hülle_tolino2

Rückseite der E-Book-Reader-Hülle.

Der E-Book-Reader wanderte diesmal zu mir. Mit ein bisschen Abmessen am lebenden Objekt und Ausprobieren kam ich gut hin und siehe da, der Tolino passte auch nach dem Zusammennähen hinein!

ereader_hülle_tolino3

Vorderseite der E-Book-Reader-Hülle.

So geht’s:

Was die Größe betrifft, mag ich hier keine Angaben machen, da so viele verschiedene E-Bookreader und Tablets auf dem Markt sind. Allerdings ist es nicht schwierig, die passende Größe zu finden, wenn ihr mit Filz näht.

Nehmt das Gerät, legt es zwischen zwei Platten und seht dann, wie breit die Filzplatte ausfallen sollte. Wichtig ist, den Filz sehr exakt – am besten mit einem Rollschneider – zuzuschneiden, damit beide Seiten aufeinanderpassen.

Ich habe zwei Filzplatten in der Dicke 3 mm an drei Seiten  mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm zusammengenäht.

Für die Lasche habe ich ein Stück rechteckigen Stoff genommen, an allen vier Seiten ca. 1 cm eingeschlagen und dann in der Längsmitte gefaltet und die drei offenen Seiten zusammengenäht. Die Lasche muss sehr locker am Filz festgenäht werden, weil die beiden Filzplatten an der Öffnung etwa 1 cm auseinanderstehen, wenn sich der Tolino darin befindet. Geöffnet und geschlossen wird mit einem Klettverschluss.

Damit wandern die Hüllen zum Creadienstag und zur Linkparty Kostenlose Schnittmuster!

Und PS: Der Japan Sew Along geht derzeit in die zweite Runde. Alle Infos gibt’s hier, falls ihr noch mitmachen möchtet. Ich habe da noch so ein „unfertiges Objekt“ vom letzten Mal (mein einziges muss ich zu meiner Verteidigung sagen ;-)), von daher freue ich mich, die Tasche jetzt endlich fertig zu nähen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s