Meine Weihnachtskarten 2016

Lang, lang ist’s her, dass ich hier das letzte Mal von mir hören ließ… 2016 war ein sehr anstrengendes Jahr für mich, das mir wenig Raum fürs Nähen und Papierwerkeln gelassen hat. Und demnach auch wenig Zeit für diesen Blog. Dennoch möchte ich das Jahr nicht ohne einen abschließenden Post beenden. Heute zeige ich euch meine Weihnachtskarten, die gerade auf dem Weg zur ihren Empfängern sind.

Passenderweise hatte Dina Herzog vor Kurzem auf ihrem Blog einige schnell umsetzbare Karten gezeigt – eine sehr willkommene Inspiration. Bei mir fallen sie noch eine kleine Nummer einfacher aus. Da ich keine Stanze für Sterne und Tannenbäume besitze, habe ich mir kurzerhand selbst Vorlagen zum Ausschneiden gezeichnet. Ich habe sie eingescannt und stelle sie euch hier als pdf-Download zur Verfügung. Vielleicht braucht ja noch jemand ein Kärtchen oder es ist eben fürs nächste Jahr.

Ich mache in meinen Blogposts keine Werbung, daher seht den folgenden Abschnitt bitte als Hinweis für all jene, die auf der Suche nach den gleichen Materialien sind: Verwendet habe ich hauptsächlich das Papierset „Oh Joy“ von Pinkfreshstudio, aber auch Papierreste vom vergangenen Jahr und als Basis fertige Kartenrohlinge. Die Textstempel stammen von Dani Peuss aus diesem Stempelset.  Wer keinen Textstempel hat, kann sich den Weihnachtsgruß mit einer passenden Schrift auch leicht ausdrucken. Der „Fröhliche Weihnachten“-Stempel mit den Ranken, den ich auch für Geschenkanhänger verwende, hatte ich im Dawanda-„Sweet Home Shop“ entdeckt. Passt perfekt zu meiner 1-3/4“-Kreisstanze.

Ich wünsche euch ein frohes und entspanntes Fest mit euren Lieben. Feiert schön und bis bald in 2017!

Kerstin

Verlinkt zu: Creadienstag

Advertisements

Meine Weihnachtskarten

Das Basteln von Weihnachtskarten gehörte in meiner Kindheit lange zum Advent. Jedes Jahr haben wir uns zuhause ein Motiv ausgesucht und losgelegt. In diesem Jahr habe ich nun angefangen, mehr mit Papier zu gestalten und deshalb fand ich es schön, nach langer Pause wieder selbst Weihnachtskarten herzustellen. So ganz sind sie mir mit dem Stempel noch nicht gelungen, ich werde wohl noch etwas üben müssen. Also bitte nicht so ganz genau hinschauen 😉

Hier hat es mir das Papier wirklich einfach gemacht, denn das Motiv mit schneebedeckten Hügeln, Himmel und Tannenbaum rechts unten bestand schon so. Dazu passend gab es einen Tannenbaum-Stempel (links).

karte_weihnachten2

Ähnlich sind diese beiden Minikärtchen ausgefallen:

karte_weihnachten3

Und Versuch Nummer drei in Blau:

karte_weihnachten1

Bei der folgenden Karte habe ich mich motivtechnisch auf Pinterest inspieren lassen. Viele Karten sind mir zu aufwändig und überladen, für manche fehlt mir das Material, aber andere sind schön schlicht und für mich eine gute Vorlage, die es noch ein wenig abzuwandeln gilt.

In Rottönen gab es dann diese Sternenkarte, die so ähnlich ist wie diese Karte:

karte_weihnachten4

Und nachdem die Karten nun schon alle auf dem Weg zu Freunden und Familie sind, möchte ich auf meinem Blog die Gelegenheit nutzen und euch ein frohes und besinnliches Weihnachtesfest zu wünschen. Macht’s euch schön!

Kerstin

Verlinkt zu: Creadienstag